Nachsorge beim Tattoo

Jedes neue Tattoo ist eine Wunde. Die Nachsorge, bzw. Wundpflege, nach dem tätowieren gleicht der bei leichten Verbrennungen. Der Bereich muß sauber und feucht gehalten werden, und das bis zur Heilung. Wie ihr vorgehen müsst, und was dabei zu beachten ist, findet ihr hier.

Wichtig ist, daß das Anfassen nicht gestattet ist. Das Tattoo sollte noch 2 - 12 Stunden, auch über Nacht, verbunden sein. Also Finger weg und in Geduld üben. Erlaubt auch anderen nicht, es in der Zeit anzufassen.

Entfernt den Wundverband am besten unter der Dusche. Wenn der Verband so richtig feucht ist, läßt er sich leichter lösen und reizt die Wunde nicht zu sehr. Viele Tätowierer vewenden auch Frischhaltefolie oder Flüssigpflaster, das läßt sich dann leichter ablösen.

Wascht das Tattoo mit antibakterieller Seife und viel Wasser, um alle Rückstände auf dem Tattoo zu entfernen. Oft wird alle 2 Stunden empfohlen. Spült es vorsichtig ab und tupft das Tattoo mit einem weichen Handtuch trocken. Aber bitte nicht reiben! Verwendet keinen Alkohol oder andere Substanzen, die die Haut reizen und austrocknen können.

Mein Tipp:

TattooMed ist für die Behandlung frisch tätowierter Haut ab dem ersten Tag. Die speziell entwickelte Formel von TattooMed® after tattoo dringt tief in die Haut ein und lässt das Tattoo schneller regenerieren.
Einen 10% Rabatt-Code für den TattooMed-Onlineshop habe ich hier bei Tattoo-Bewertung.de gefunden.

Mit sauberen Händen solltet ihr bis zu dreimal täglich eine Wundheil Salbe auftragen. Reibt die Salbe in einer dünnen Schicht vorsichtig in das Tattoo, wie eine Bodylotion. Das verhindert das Austrocknen und Hartwerden der Haut. Besorgen könnt ihr euch die Salbe in einer Apotheke, dort werdet ihr auch beraten. Wenn eine Infektion auftritt, solltet ihr unbedingt einen Arzt aufsuchen. Nehmt zum Einreiben keine Vaseline. Sie kann Verformungen Ihres Tattoos verursachen und macht die Farbe matt. Bei Hautausschlägen solltet ihr eure normale Hand- oder Körperlotion verwenden.

Nach 5 Tagen sollte die antibiotische Salbe durch eine sanfte Bodylotion ersetzt werden. Die Lotion sollte parfümfrei und farbfrei sein. Innerhalb von 7 bis 10 Tagen sollte sich das Tattoo nicht mehr empfindlich anfühlen. Dennoch solltet ihr die Lotion noch 2 Wochen lang auftragen.

Für 4 Wochen solltet ihr das Tattoo vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Schon 5 Minuten Sonnenlicht können eine allergische Reaktion hervorrufen. Eine wasserfeste Sonnencreme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor (mindestens Faktor 30) ist empfehlenswert. Während der Heilung solltet ihr auch nicht ins Solarium gehen. Auch nach der Heilung sollte das Tattoo im Solarium abgedeckt sein, damit die Farbe nicht verbleicht.

Schwimmen gehen im Chlorwasser, heiße Bäder oder Wirlpools können ein Tattoo zerstören. Wartet am besten damit, bis die Heilung abgeschlossen ist.

Na dann kann ja nichts mehr schief gehen.

Aktuelle Meldung

Hier kannst Du die Geschichte über dich und Dein Tattoo erzählen. Hier zählt nicht die Größe und Qualität des Tattoos, sondern vor Allem der Anlass und die Gründe!
Erzähl uns Deine Geschichte »